Energielieferung

Heute kamen sie an, meine UP!GRADES, die ich für trnd testen darf. Das Auspackzeremoniell habe ich auf Flickr dokumentiert. Muss ja alles seine Ordnung haben.

up_smart.jpgKurz ein erster Eindruck der Ampullen: klein. Sehr klein. Aber 25 ml sind nunmal nicht viel. Schnell ist klar: die UP!GRADES sind kein Getränk, sondern – wie es draufsteht – ein Ergänzungsmittel. Beim Überfliegen der Packungsrückseite war ich kurz erschrocken: 13.12.2006 stand dort. Abgelaufen? Nein, es ist das Herstellungsdatum. Haltbar ist das Zeugs bis 13.06.2008. Erschrecken kann man allerdings trotzdem: Nur ein “Fläschchen” soll man am Tag trinken. “Diese Dosierung darf nicht überschritten werden”, steht als Warnung geschrieben. Wer koffeinempfindlich (bitte was?) ist, soll die 25 ml über den Tag verteilt zu sich nehmen (häh?).

Ein Blick auf die Zutaten, exemplarisch mal an den UP!ENERGY Ampullen beschrieben: Gereinigtes Wasser, Invertzucker, Taurin, SmartEssence (Extrakte aus Guarana, Grünem Tee, Mate, Muira puama, Rhodiola rosea), L-Carnite, Vitamin C. Dann sind nochmal Extrakte aus den Teesorten aufgezählt, mit natürlichem Koffein, Aroma, Inositol, Zitronensäure, Konservierungsmittel Kaluimsorbat und Natriumbenzoat, Niacin, Calciumpantothenat, Vitamin B6-hydrochlorid, Vitamin B12.

Und das hab ich getrunken. Aber dazu gleich mehr. Schaut man sich die Konzentrationen vor allem der Vitamine an, ahnt, man, warum nur eine Ampulle pro Tag verzehrt werden soll: 100ml enthalten 1000 Prozent der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin C. So eine 25 ml Flasche wirft einem also zweieinhalb mal so viel Vitamin C in den Organismus, wie er braucht. Beim Vitamin B12 geht’s noch mehr hoch her: 400 Prozent der empfohlenen Tagesmenge stecken in so einer kleinen Ampulle. Ganz klar: Herzflattern darfste da nicht haben. Auch Kinder und Schwangere oder Stillende sollten die Finger von dem Zeug lassen.

Der Test: Ich hatte mich heute Mittag für eine Ampulle von UP!SMART entschieden. Zur Mittagszeit ist die Leistungskurve bekanntermaßen deutlich auf dem Tiefpunkt. Vor dem Trinken hab ich den Cocktail erstmal in ein Glas geschüttet. Bei den Inhaltsstoffen, die ich oben aufzählte, wäre ein Farbstoff auch nicht weiter aufgefallen. Ist aber nicht. So sieht das smarte Ergänzungsmittel aus wie Klärschlamm oder alter, abgestandener Kaffee mit Milch. Wirklich nicht schön. Geschmack: komisch. Beim zweiten Schluck aber dann doch annehmbar. Man darf sich halt nur nicht den Geschmack von Energydrinks, Cola oder Kaffee vorstellen.

Die Wirkung: weiß nich’. Eine Stunde nach Einnahme hatte ich einen Recherchetermin. Ich kann nicht unbedingt sagen, dass ich wegen des Denkvermögenanregers besonders tolle Fragen gestellt oder irgendwie “anders” gewesen wäre. Gegähnt habe ich auf der Hin- und Rückfahrt im Auto trotzdem. Das kann aber daran liegen, dass ich die letzten vier Nächte je nur knapp vier Stunden Schlaf hatte. Den fehlenden Schlaf kann so ein biochemischer Mix auch nicht ausgleichen.

Allerdings: meine liebe Frau hat auch einen probiert, sie hatte nach dem Arbeitstag im blauen Drogeriemarkt nen dicken und schweren Kopf. Zehn Minuten nach Einnahme waren die Kopfschmerzen weg, sagt sie. Und jetzt backt sie noch Kuchen. Aber auch nur, weil das Kind morgen welchen in den Hort mitnimmt…

Wir werden die UP!GRADES weiter testen. Mehr als einen am Tag soll man ja nicht, obwohl ich schon wieder könnte. Apropos: der Mix UP!LOVE soll für ein “intensives Erlebnis” wobeiauchimmer sorgen. “Hebt die Stimmung, intensiviert die Sinne, steigert das Verlangen auf natürliche Weise”, steht drauf. Na hossa.

Ach, noch eins: liest man auf den Packungen mal quer, enthalten alle fünf Sorten so ziemlich den gleichen Grundmix aus dieser SmartEssence, Koffein und Taurin. Was immer anders ist, sind die Kräuter, die auch vorn auf den Packungen abgebildet sind. In UP!LOVE beispielsweise ist Granatapfel, das Symbol für Fruchtbarkeit enthalten. Und Hafer. Hüüüh. Ebenso Rosenwurz, Muira Puama und Maca. Ich hätte in Bio doch besser aufpassen sollen…

Fortsetzung folgt.

9 thoughts on “Energielieferung

  1. Du hast das ja umsonst bekommen, aber weißt du wieviel dieser Spaß kostet?
    Und denk dran, das Ampüllchen mit Granatapfel und Hafer nicht zu dir nehmen, wenn in der Nähe ein Pferdestall.
    Man weiß ja nie. 😉

  2. Auf dem trnd-Projektblog hieß es, die Lieferung (50 Ampullen) hätte einen Gegenwert von 150 Euro. Macht also 3 Euro pro Energiekick. Bin mir noch nicht ganz schlüssig, ob ich das auch wirklich ausgeben würde.

    Habe heute morgen ein UP!SLIM eingeworfen, die beim Abnehmen helfen sollen. Gefrühstückt hab ich trotzdem. Und jetzt brat ich mir ein Schnitzel. Hunger. Großen Hunger.

  3. Hier schreibt die Vee von trnd. Wir betreuen das UP!GRADE-Projekt. Ich habe natürlich Deinen Blogbeitrag gelesen, dabei ist mir ein kleiner Rechenfehler, bezüglich der Dosierungen der Inhaltsstoffe aufgefallen.

    Die empfohlene Tagesdosis wird vom Gesetzgeber mit jeweils 100 Prozent definiert. Wenn beispielsweise eine Ampulle UP!ENERGY 250 Prozent der empfohlenen Tagesdosis Vitamin C erfüllt, bedeutet das umgerechnet auf die Ampullenmenge von 25 ml, (die Angaben gelten nämlich für 100ml)dass die Vitamindosis pro Ampulle 2,5 Mal so hoch ist, wie die empfohlene Tagesdosis. Also NICHT 250 Mal, wie Du es versehentlich ausgerechnet hast 😉 Eine VitaminC-Zufuhr über die empfohlene Tagesdosis hat keine Nebenwirkungen zur Folge. So wird das überschüssige Vitamin C auf ganz natürlich Weise vom Körper ausgeschieden. 😉 Also, keine Panik. Die UP!GRADES hätten niemals die Zulassung für den deutschen Markt bekommen, wenn die Einnahme der UP!GRADES gesundheitsschädigende Folgen nachziehen würde.

    Hoffe ich konnte mit diesem Kommentar ein paar Unstimmigkeiten klären. Ich wünsche Dir natürlich noch viel Spaß beim Testen der UP!GRADES und natürlich beim Bloggen Deiner Erfahrungen.

  4. Liebe Vee, Du hast natürlich Recht – in 25ml stecken 250% der empfohlenen Tagesmenge, also 2,5 mal so viel. Ich werde das oben korrigieren.

    Und dass die UPs schädlich sind, hab ich nie gesagt, also nicht falsch verstehen. :=)

  5. Hallo Daniel! Ich komme bei dem Test zu sehr ähnlichen Ergebnissen. Zwei am Tag gehen übringens auch ;o) Zu Risiken und Nebenwirkungen…
    Wen’s interessiert – auf meinem BLOG gibt es noch weitere Meinungen zu den UP!GRADES…

Comments are closed.