Trotz WM-Aus: Party auf der Gottschedstraße

Fanmeile Gottschedstraße: Party trotz deutscher NiederlageFast 30 Millionen Deutsche verfolgten am Dienstagabend vor dem heimischen Fernseher die Fußball-WM-Partie Deutschland gegen Italien. Und wohl Millionen waren geschockt über Italiens Sieg, so kurz vor Ende der Verlängerung.
In Leipzig sahen zusätzlich Tausende das Spiel im Zentralstadion und auf dem Fan-Fest. Danach zog es die Fans aber auf die Gottschedstraße. Auf der Fanmeile wurde trotz der Niederlage der deutschen Elf bis in den frühen Morgen getanzt, gelacht, gesungen. “Wir können es ja eh nicht mehr ändern, aber wir sind furchtbar stolz auf unsere Jungs”, so der eindeutige Tenor des Partyvolks. An der Bühne von Radio Leipzig 91 Punkt 3 lagen sich Männer und Frauen in den Armen, trösteten sich gegenseitig, sprachen sich Mut zu und tanzten sich zu Discobeats die Enttäuschung von der Seele. Wie bereits an den vergangenen Tagen kam es zu keinen ernsthaften Zwischenfällen, es blieb weitgehend friedlich.
Für viele heißt es nun: Daumen drücken am Sonnabend, damit sich unsere “Klinsmänner” wenigstens noch den dritten Platz sichern können.

Für Radio Leipzig war ich vor Ort und lieferte Fotos zu, die auf radioleipzig.net angesehen werden können.